Handy abhören erkennen ► Wird mein Handy abgehört?

Wahrscheinlich halten Sie gerade Ihr Handy in der Hand, so wie Millionen anderer Menschen in Österreich und auf der ganzen Welt.

Das Smartphone spielt in der modernen Gesellschaft eine wichtige Rolle, da es uns ermöglichen, miteinander zu kommunizieren, Informationen abzurufen und unsere täglichen Aufgaben zu erledigen.

Bei allen Vorteilen der mobilen Kommunikation dürfen wir aber nicht vergessen, dass Datenschutz und Privatsphäre wichtige Aspekte sind, die es zu schützen gilt, denn faktisch ist es möglich, das Handy abzuhören, ohne dass der Besitzer es bemerkt. Damit ist dem Abhörer Tür und Tor geöffnet. Er kann

  • Telefonate mithören
  • Chats mitlesen
  • Telefongespräche aufzeichnen
  • Standortdaten abfragen
  • Daten aller Anrufe überwachen
  • Zugriff auf das Mikrofon nehmen auch außerhalb von Gesprächen
  • Fotos vom Smartphone anschauen und downloaden
  • Zugriff auf die Kamera nehmen
  • und vieles mehr

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem besorgniserregenden Thema: dem möglichen Abhören von Handys. Sind Sie sich unsicher, ob Ihr Handy abgehört wird? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mögliche Anzeichen dafür erkennen können und welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Was bedeutet Handy-Abhören und wie funktioniert es?

Bevor wir uns mit den Anzeichen für das Abhören von Handys beschäftigen, schauen wir uns an, wie diese unerwünschte Abhörmaßnahme überhaupt funktioniert.

Es gibt verschiedene Techniken, die zum Überwachen von Smartphones verwendet werden können, von der Ausnutzung von Sicherheitslücken in der Software bis hin zu IMSI-Catchern, die den Datenverkehr abfangen.

Sie erhalten einen kleinen Überblick über die technischen Grundlagen und wir gehen auch auf die rechtlichen Aspekte und Strafbarkeit solcher Abhöraktionen ein.

Anzeichen dafür, dass Ihr Handy abgehört wird

Manchmal können subtile Anzeichen darauf dem Smartphone Nutzer andeuten, dass sein Handy möglicherweise abgehört wird.

Wenn Sie bei der Benutzung Ihres Smartphones merkwürdige Phänomene feststellen, sollten Sie wachsam sein.

  • Unerklärliche Entladungen des Akkus
  • Auffällige Hintergrundgeräusche beim Telefonieren
  • Verzögerte Reaktionen auf Eingaben
  • Schneller Datenverbrauch von mobilen Daten
  • Fehlfunktionen bei regulärer Bedienung

All das können Hinweise auf einen möglichen Lauschangriff oder eine Spyware auf dem Gerät sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Anzeichen erkennen und angemessen darauf reagieren können.

Handy abhören erkennen - Wird mein Handy abgehört?

Potenzielle Motive für das Abhören von einem Smartphone

Warum sollte jemand ein Interesse daran haben, Mobiltelefone zu überwachen? Die Motive sind vielfältig.

Häufig geht es darum, an sensible Informationen oder Daten der Nutzer zu gelangen, sei es für wirtschaftliche oder politische Zwecke. Industriespionage und politische Abhörmaßnahmen sind nur einige Beispiele für mögliche Hintergründe.

Im Alltag unserer Detektei zeigt sich aber viel häufiger der Hintergrund, dass oft rein private Interessen hinter der heimlichen und verbotenen Überwachung eines Smartphones stehen.

So ist es oft der eigene Ehepartner oder der Ex-Partner, der mit der Abhöraktion Informationen herausfinden will, die er anderweitig nicht bekommen kann. Eine Einwilligung des Besitzers liegt im dabei nicht vor.

Welche Rechtsgrundlagen gibt es für die Handy-Überwachung in Österreich?

Vorab: Die heimliche private Überwachung eines Handys ist in Österreich verboten. Lediglich der Staat darf unter bestimmten rechtlichen Voraussetzungen abhören.

In Österreich gibt es verschiedene Rechtsgrundlagen, die die Überwachung von Mobiltelefonen regeln. Die rechtliche Grundlage für derartige Überwachungsmaßnahmen ist notwendig, um den Schutz der Privatsphäre und die verfassungsmäßigen Rechte der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten. Die rechtlichen Regelungen, die der Gesetzgeber getroffen hat, schauen wie folgt aus.

Rechtliche Grundlagen zur Telefonüberwachung

  1. Strafprozessordnung (StPO)
    Die Strafprozessordnung regelt die strafprozessualen Ermittlungen und damit auch die Möglichkeiten des Überwachens der Telekommunikation, einschließlich der von einem Smartphone. Bestimmte Ermittlungsbehörden können unter bestimmten Voraussetzungen den Einsatz von Überwachungsmaßnahmen zur Verhütung oder Aufklärung schwerer Straftaten beantragen. Dazu gehören beispielsweise das Abhören von Telefongesprächen oder das Überwachen von SMS und Internetkommunikation.
  2. Sicherheitspolizeigesetz (SPG)
    Das Sicherheitspolizeigesetz regelt die Aufgaben und Befugnisse der Sicherheitspolizei, insbesondere im Bereich der Gefahrenabwehr und der Verbrechensbekämpfung. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Polizei auf der Grundlage des SPG Überwachungsmaßnahmen zur Abwehr von Gefahren oder zur Verfolgung schwerer Straftaten durchführen.
  3. Bundesverfassungsgesetz über die Datenschutzbehörde (DSG)
    Das Datenschutzgesetz regelt den Schutz personenbezogener Daten und die Einhaltung des Datenschutzes in Österreich. Es enthält Bestimmungen, die die Verarbeitung personenbezogener Daten, einschließlich Kommunikationsdaten, regeln und den Schutz der Privatsphäre der Bürger gewährleisten sollen. Die Datenschutzbehörde ist für das Überwachen und die Durchsetzung der Datenschutzbestimmungen zuständig.
  4. Telekommunikationsgesetz (TKG)
    Das Telekommunikationsgesetz regelt die Erbringung von Telekommunikationsdiensten und den Schutz von Telekommunikationsdaten. Es enthält Bestimmungen zur Telekommunikationsüberwachung durch die Anbieter von Telekommunikationsdiensten, zum Beispiel bei der Umsetzung richterlicher Anordnungen zur Überwachung von Kommunikationsverbindungen.
  5. Bundesverfassungsgesetz über die Sicherheitsverwahrung
    Dieses Gesetz regelt die Voraussetzungen und den Rahmen der Sicherungsverwahrung in Österreich. In bestimmten Fällen, in denen von einer schweren Straftat oder einer besonderen Gefährlichkeit des Täters ausgegangen wird, kann eine solche Sicherungsverwahrung angeordnet werden. Dies kann auch Auswirkungen auf das Überwachen der Untergebrachten haben.

Die Handy-Überwachung ist in Österreich an strenge Voraussetzungen und rechtliche Verfahren gebunden. Sie darf nicht willkürlich erfolgen, sondern nur unter eng definierten Bedingungen und in Übereinstimmung mit den Grundrechten und Datenschutzbestimmungen.

Die Überwachungsmaßnahmen müssen von den zuständigen Behörden, wie Staatsanwaltschaften oder Gerichten, genehmigt werden und sind an klare Zweckbindungen geknüpft.

Wie Sie selber erste Schritte unternehmen können um Ihr Handy zu überprüfen

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Handy abgehört wird, brauchen Sie Gewissheit. Zwar könnten Sie jetzt einen Viren Checker aus dem App-Store über Ihr Smartphone laufen lassen, was grundsätzlich eine gute Idee ist.

Allerdings befürchten wir, dass dieser Check ins Leere geht, denn eine gute Spy-Ware oder gar eine staatliche Software zum Überwachen wird von diesen Programmen nicht erkannt.

Wenn Sie sicher gehen wollen, versetzen Sie Ihr Handy in den Auslieferungszustand, also die Werkseinstellungen. Dann sind zumindest heimliche Software-Anwendungen nicht mehr vorhanden. Allerdings dürfen Sie kein Backup wieder aufspielen, denn dann sind Sie wieder da, wo Sie waren.

Forensische Untersuchung Ihres Handys durch unsere Detektei bringt Ihnen Gewissheit

Eine forensische Untersuchung des Smartphones durch unsere Detektei gibt Ihnen Sicherheit. Bei einer umfassenden und professionellen Überprüfung auf mögliche Überwachungs- oder Abhörmaßnahmen finden wir heraus, ob jemand Ihr Handy abhört.

Durch den Einsatz modernster Technologie und Fachkenntnis ist es möglich, versteckte Spuren von Überwachungssoftware oder -einer App auf dem Mobiltelefon zu entdecken, die für den durchschnittlichen Nutzer nicht sichtbar sind.

Wir untersuchen zuverlässig Ihr Smartphone

Wenn Sie absolute Gewissheit darüber haben möchten, ob Ihr Smartphone abgehört wird oder nicht, liefert nur eine solche forensische Untersuchung wertvolle Antworten.

  1. Wir sind auf forensische Untersuchungen spezialisiert, verfügen über ein Team von Fachleuten, die sich mit den neuesten Technologien und Methoden zur Handy-Überprüfung auskennen. Diese haben das Wissen und die Erfahrung, um auch die raffiniertesten Überwachungsanwendungen zu erkennen.
  2. Forensische Ermittler nutzen fortschrittliche Software und Werkzeuge, die für die Analyse und Untersuchung von einem Smartphone entwickelt wurden. Diese Software ermöglicht es, das Gerät gründlich zu durchleuchten und Anzeichen von Abhöraktionen zu identifizieren.
  3. Eine forensische Untersuchung geht über oberflächliche Überprüfungen hinaus. Unsere Techniker untersuchen alle Aspekte des Handys, einschließlich des Betriebssystems, der installierten Apps und der Dateistruktur, eingehend untersucht, um versteckte oder modifizierte Inhalte zu entdecken.
  4. Ein forensischer Ermittler kann überdies gelöschte Dateien oder Daten wiederherstellen, die von herkömmlichen Nutzern nicht wieder zugänglich gemacht werden können. Dies ermöglicht es, Spuren von möglichen Überwachungsaktionen, Angriffen oder Datenlecks aufzuspüren.
  5. Sie können die forensische Untersuchung durch unsere Detektei in rechtlichen Auseinandersetzungen oder Ermittlungen als Beweismittel vor Gericht verwendet werden, da sie nach professionellen Standards durchgeführt wurde.

Aber Achtung: Bei der forensischen Untersuchung können wir nicht feststellen, ob Gespräche über das Telefon temporär per IMSI-Catcher abgehört werden.

Auch eine Aufzeichnung der Gespräche in der Vermittlungsstelle des Providers durch staatliche Einrichtungen der Strafverfolgungsbehörden ist nicht nachweisbar. Wir können lediglich Manipulationen auf dem Smartphone dokumentieren.

Wir untersuchen dabei alle Telefone auf Lauschangriffe, egal welches Betriebssystem diese haben. Ob iPhone mit iOS oder Android-Geräte ist für unsere Untersuchung egal.

Maßnahmen zum Schutz vor Handy-Abhöraktionen

Die beste Verteidigung gegen Handy-Abhöraktionen ist eine gute Sicherheitsstrategie. Dazu gehören die regelmäßige Aktualisierung von Software und Betriebssystemen, die Verwendung starker Passwörter und biometrischer Sicherheitsfunktionen sowie die Vorsicht vor Phishing-Angriffen und Malware-Infektionen.

Seien Sie sehr vorsichtig, wenn Sie sich in unsichere WLAN-Netzwerke einloggen und vermeiden Sie unbekannte Bluetooth-Verbindungen. Klicken Sie nicht auf unbekannte Links und geben Sie fremden Personen das Smartphone nicht in die Hand.

Gibt es einen Code oder eine Tastenkombination auf dem Handy, mit dem ich das Abhören erkennen kann?

Nein, es gibt keinen speziellen Code oder eine Tastenkombination auf einem Smartphone, mit dem man das Abhören erkennen kann.

Moderne Mobiltelefone und Betriebssysteme sind darauf ausgelegt, die Privatsphäre und die Sicherheit der Benutzer zu schützen. Daher ist es nicht einfach, eine Überwachungsmaßnahme von außen zu erkennen, da potenzielle Angreifer in der Regel versuchen, ihre Aktivitäten zu verbergen.

Die auf sozialen Medien wie Facebook, TikTok und Instagram verbreiteten GSM Codes oder Tastenkombinationen sind allesamt nicht geeignet, um Spionage-Apps oder andere Abhörtechniken auf Basis von Jailbreak oder Malware zu erkennen.

Sie sind also keinen Millimeter schlauer, wenn Sie die im Internet verbreiteten Codes *#21# oder #62# eingeben. Diese Codes haben andere Funktionen, sagen aber rein gar nichts über das Abhören aus.

Doch was passiert, wenn man *# 21 eingibt?

Die Eingabe von *#21# auf einem Mobiltelefon ruft normalerweise die Einstellungen für die Anrufweiterleitung auf.

Dabei handelt es sich um einen GSM-Code (USSD-Code), der je nach Mobilfunkbetreiber und Gerät unterschiedliche Funktionen auslösen kann. Die Funktionen dieses Codes können sich im Laufe der Zeit ändern, da die Mobilfunkbetreiber ihre Dienste aktualisieren und anpassen.

In der Regel zeigt die Eingabe von *#21# den aktuellen Status der Anrufweiterleitung an. Wenn die Anrufweiterleitung aktiviert ist, zeigt das Mobiltelefon die Nummer an, an die Anrufe weitergeleitet werden.

Ist die Rufumleitung deaktiviert, wird dies ebenfalls angezeigt. Dies betrifft also nur die Rufumleitung und hängt nicht mit der Erkennung von Lauschangriffen auf Mobiltelefone zusammen.

Wie findet man heraus ob man abgehört wird?

Diese Frage ist leicht zu beantworten: Wie bereits auf dieser Seite erklärt, hilft eine forensische Untersuchung durch eine Detektei Ihnen dabei, mögliche Überwachungsaktivitäten zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

Setzen Sie sich jetzt mit uns in Verbindung und lassen sich erklären, wie wir Ihnen Sicherheit verschaffen können. Das Gespräch ist vertraulich und unverbindlich.

Bitte beachten Sie, dass die umfassende Untersuchung etwa eine Woche in Anspruch nehmen wird und wir Ihr Telefon solange benötigen. Da wir die SIM-Karte nicht benötigen, können Sie diese solange in ein Ersatzhandy geben, damit Sie weiter erreichbar sind und telefonieren können.

Rufen Sie einfach an und lassen sich beraten. Unser Dienst ist in Deutschland lokalisiert, aber wir arbeiten genauso mit der gleichen Präzision in Österreich und der Schweiz:

Werden Sie abgehört?

Lauschabwehrschutz Beratung

Beraterhotline:
+49 2369 20 30 490

  • Wir detektieren Wanzen aller Art
  • Professionelle Lauschabwehr
  • Hochleistungs-Equipment
  • Höchstmaß an Sicherheit
  • Kostenfreie Erstberatung
Sicheres Kontaktformular:

    Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)

    Mit dem Absenden der Nachricht bestätige ich die Datenschutzhinweise. Ich stimme der elektronischen Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme zu.

    Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre vorherige Einwilligung an Dritte weiter. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.